Biotechusa-logo

Ich achte sehr auf meinem Körper, um gesund und fit zu bleiben. Deshalb habe ich mich einmal mit Thema: „L-Carnitin“ auseinandergesetzt. Nicht nur, dass L-Carnitin bei mehreren Erkrankungen ein wahres Wunder verbringen kann. Es ist gleichzeitig hervorragend für die Fettverbrennung. Unverzichtbar für die menschliche Zellen ist die Energiegewinnung mit L – Carnitine. Als eine Art Antioxidans kann der hauptsächlich im Fleisch enthaltene Stoff auch oxidativen Stress und dessen Schäden verhindern. L-Carnitin wird hauptsächlich bei verschiedenen Krankheiten wie Mikronährstoff-Medikamenten zur Förderung der Fruchtbarkeit, bei Diabetes und im Leistungssport eingesetzt.

Eigenschaften von L-Carnitin

L-Carnitin ist eine vitaminähnliche Substanz, die aus zwei Proteinkomponenten, den sogenannten Aminosäuren, Methionin und Lysin besteht. Im Gegensatz zu Vitaminen kann L-Carnitin vom Körper selbst hergestellt werden und muss nicht über die Nahrung aufgenommen werden. Für die Produktion von L-Carnitin werden neben den Grundbausteinen Methionin und Lysin, aber auch Vitamin C, Vitamin B6, Niacin (Vitamin B3), Folsäure, Vitamin B12, Magnesium und Eisen benötigt. Der Mangel an diesen Mikronährstoffen wird die Produktion von L-Carnitin einschränken. Genau genommen gibt es auch D-Carnitin. D-Carnitin hat jedoch für den Menschen keinerlei Bedeutung und wird als biologisch unwirksam eingestuft. Sobald von „Carnitin“ die Rede ist, ist stets L-Carnitin damit gemeint.

Funktionen von L-Carnitine

Fett wird für die Energiegewinnung mit L – Carnitine erfordert. Die Bestandteile der Nahrungsfette, nämlich Fettsäuren, können nur in Kombination mit L-Carnitin zum Kraftwerk der Zelle (medizinisch: Mitochondrien) transportiert werden. Daher ist L-Carnitin ein Transportmaterial für Fettsäuren – genauer gesagt für die langkettige Fettsäuren. Darüber hinaus transportiert L-Carnitin einige Stoffwechselprodukte aus den Mitochondrien, damit es nicht dazu kommen kann, dass sie sich in diesem Bereich anreichern und Schäden anrichten können. Zudem hilft L-Carnitin bei der Entgiftung. Des Weiteren ist L-Carnitin an der Energieproduktion anderer Stoffe beteiligt, wie beispielsweise bestimmter Proteinbausteine (medizinisch: verzweigtkettige Aminosäuren). L-Carnitin kann auch als Antioxidans wirken und den Körper vor Schäden durch freie Radikale (oxidativer Stress) schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.