8 Mai 2021
baustellenradio

Worauf kommt es bei Baustellenradios an?

Die Arbeit auf dem Bau ist schwer – warum sich die Zeit also nicht mit Musik versüßen? Studien haben gezeigt, dass Musik bei monotoner Arbeit die Motivation steigert und einen schneller und effektiver arbeiten lässt. Das Problem ist, dass normale Radios oder Boxen viel zu zerbrechlich sind, um den Alltag auf einer Baustelle überleben zu können. Die Lösung sind Baustellenradio, die besonders robust und leistungsstark sind. Bauradios sind dabei nicht nur spritzwassergeschützt, sondern können auch Stöße abfedern. Darum werden sie auch selten mit CD Spieler angeboten. Wer jedoch vom UKW oder DAB plus Radio unabhängig werden sollte, wählt ein Gerät, welches den Anschluss externer Audioquellen zulässt. In der Praxis kann dies ein kleiner MP3 Player sein. Aber auch Handys lassen sich oftmals via Bluetooth verbinden. Bei letzterer Variante sollte allerdings sichergestellt sein, dass man sich nicht zu weit vom Abspieler entfernt. Ansonsten kann es nämlich sein, dass die Verbindung abbricht. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Leistung und Klangqualität. Nun mag man argumentieren, dass man auf dem Bau nicht unbedingt das Gefühl haben muss, in einem Konzerthaus zu sein. Gerade aber weil oft andere Geräusche die Musik übertönen, sollte das Bauradio die Steuerung von Höhen und Tiefen manuell zulassen. Je nach Einsatzgebiet sollte das Bauradio über genügend Leistung und damit Lautstärke verfügen.

baustellenradio

Wo kann ich ein solches Radio kaufen?

Es empfiehlt sich der Online Handel. Toolnation zum Beispiel hat viele verschiedene Modelle namhafter Hersteller wie Makita, DeWalt oder Bosch im Angebot. Aber auch wer sparen möchte, findet dort günstige Bauradios, die ihrem Einsatzzweck mehr als gerecht werden.